Das genitalistische Dogma

April 21, 2014

Das genitalistische Dogma ist am stärksten an die zum Mythos verklärten Behauptungen: »Ein Kind muss immer Mutter und Vater haben.«, »Wer ein Kind zeugt, muss männlich, wer eins bekommt, weiblich sein.«, »Gleichstellung – nicht heteronormativer / reproduktiver Sexualitäten und Geschlechtszugehörigkeiten – mit normativen, bedrohen die Zukunft der Gesellschaft.«, gekoppelt.

antigenitalistischeoffensive

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: